Wie funktioniert eigentlich ChatGPT?

Das Sprachmodell ChatGPT gilt als bahnbrechende Entwicklung im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Das Programm schreibt Computercode, verfasst Gedichte, Haus- und Abschlussarbeiten und hat Anfang des Jahres sogar eine Jura-Prüfung an der Universität Minnesota bestanden. Das damit einhergehende Veränderungspotential, aber auch die Risiken erscheinen gewaltig. Grund genug, diese neue Technologie einmal zu beleuchten: Der Kurs bietet dir eine einzigartige Gelegenheit, das Innenleben und die Funktionsweise von Sprachmodellen wie ChatGPT zu erkunden. In diesem interaktiven Kurs mit praktischen Übungen und Experimenten wirst du in die faszinierende Welt der künstlichen Intelligenz eingeführt und erhältst Einblicke in die Grundlagen der Textgenerierung und des maschinellen Lernens. Wir werden die mathematischen Ideen kennenlernen, welche Sprachmodelle antreiben, um gemeinsam ein eigenes (einfaches) Sprachmodell zu implementieren und zu trainieren. Anschließend hast du die Möglichkeit, das ChatGPT-Modell in Aktion zu erleben und dessen Funktionalität zu erforschen.

Hinweis: Dieser Kurs dient der Vermittlung von grundlegendem Wissen über ChatGPT, Sprachmodelle und künstliche Intelligenz. Es werden keine Programmierkenntnisse vorausgesetzt, wohl aber ein Interesse an Algorithmen und Programmierung.

Fachbereich: Mathematik, Informatik, Technik

Zielgruppe: 15-20-Jährige

Dozent: Prof. Dr. Martin Simon (Professor für Data Science Frankfurt University of Applied Sciences)

Datum: Mi & Do, 27. & 28.03.2024

Uhrzeit: jeweils von 14:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Junior Uni Daun
Alter Weg 18, 54550 Daun

    Persönliche Daten Kursteilnehmer*innen

    Daten der Eltern / Gesetzlichen Vertreter

     

    Elternteil / Gesetzlicher Vertreter

    Elternteil / Gesetzlicher Vertreter

    *Pflichtfelder

    Datenschutz*

     

    AGB*

         

    Einwilligung Anfertigung/Verabeitung/Veröffentlichung von Fotos (freiwillig)

     

    Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt unabhängig von der Reihenfolge der Anmeldungen und nach Zufallsprinzip. Auf diesem Wege möchten wir allen Kindern und Jugendlichen gleiche Chancen auf eine Teilnahme geben. Teilnehmende werden nach Anmeldeschluss automatisch benachrichtigt.